Wie man den Nachtmodus in einer App aktiviert

Mit dem Nachtmodus ist der neueste App-Trend da. Damit ist in Erfüllung gegangen, was sich Millionen Handynutzer auf der ganzen Welt gewünscht haben. Über die Sinnhaftigkeit des sogenannten Nacht- oder auch Dunkelmodus wird allerdings durchaus in der App-Design-Community diskutiert. Wie so viele Dinge im Leben, hat auch der dunkle Modus seine Vor- und Nachteile.

Quelle: Pixabay / PhotoMIX-CompanyPixabay-Lizenz

Hast du den dunklen Modus schon eingeschaltet?

Der viel gehupte Dark Modus für Android und iOS ist auf dem Vormarsch. Während er zunächst nur für PC-Nutzer verfügbar war, dürfen sich alle App User nun auf ein abgedunkeltes App-Design freuen. Facebook hatte schon lange angekündigt, dass das Unternehmen mit seinem Tochterunternehmen WhatsApp gleichziehen wird, um seinen Nutzern einen augenschonenden Dunkelmodus anzubieten.

Wie und ob man bereits den Dunkelmodus nutzen kann, ist ganz einfach herauszufinden: In der App tippt man die drei Striche rechts oben an, damit sich das Menü öffnet. Etwas weiter unten findet man „Einstellungen und Privatsphäre”. Wenn hier die Option „Nachtmodus” steht, kann der Dark Mode in der Facebook-App aktiviert werden.

Allerdings: Da Updates meist in unregelmäßigen Abständen veröffentlicht werden, ist es durchaus möglich, dass die Funktion noch nicht bei jedem Nutzer angezeigt wird. In diesem Fall sollte man zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal überprüfen, ob der Nachtmodus verfügbar ist. Wichtig dabei ist natürlich, dass man die aktuellste Version der Facebook-App installiert hat.

Warum wechselt jeder in den dunklen Modus?

Anfang des Jahres haben die Handy-Hersteller ihre Betriebssysteme iOS und Android mit neuesten Updates versorgt, und den Dark Mode/ Nachtmodus in der Software integriert. Was ist der Dark Modus/ Nachtmodus?

Normalerweise sehen wir die klassischen Bildschirmeinstellungen bei PCs, Tablets und Handy mit dunkler Schrift auf weißem Hintergrund. Im Nachtmodus ist der Anteil der weißen Farbe aber drastisch reduziert, um unter anderem den Akku zu entlasten und die Augen zu schonen. Um zu diesem Resultat zu kommen, sind im Dark Modus die Farben auf den Bildschirm genau umgekehrt. Alles Helle wird dunkel, alles Dunkle hell.

Wer den Dark Mode aktiviert, hat gleichzeitig auch ein das entsprechende Menü im Browser, eine angepasste Telefon-App und entsprechende Benutzeroberfläche. Ein sehr gutes Beispiel ist die Webseite Spin-o-mania.com. Das Anmelden und Sichten eines Casino Freispiele Angebotes ist wesentlich entspannter, da man die Texte sehr gut ablesen und wichtige Funktionen besser erkennen kann. 

Der Dark Modus ist ein absoluter hipper Trend, den Millionen Handybesitzer nutzen. Die Gründe hierfür sind das coole und elegante Aussehen des Gesamtbildschirms und sowie die bessere Sicht sowie verbesserte Navigierfähigkeit. Außerdem schätzen die User die optimierte Laufzeit des Akkus.

Vorteile Nachtmodus

  • akkusparend 
  • entspannend für die Augen
  • fokussiert Inhalte
  • neues zurückhaltendes elegantes Design
  • sorgt für frischen Wind

Nachteile Nachtmodus

  • nicht für alle Inhalte und Webseiten geeignet
  • schlechtere Sicht von PNG-Grafiken
  • mögliche Einschränkung auf das Design
  • bei direkter Sonneneinstrahlung schwierig
  • keine umfassende Verbreitung

Einrichten des Dunkelmodus für Lieblings-Apps

Nachtmodus ist in, helle Bildschirme out. Ab Android 10 und iOS 13 ist er serienmäßig verbaut und kann wie folgt aktiviert werden:

iOS

Ab iOS Version 13: Einstellungen > Anzeige & Helligkeit > Erscheinungsbild > Auswahl zwischen Hell & Dunkel.

Android

Nachtmodus ab Version 10: Einstellungen > Anzeige > Einstellungen für Dark Modus.

Wer ein Samsung Smartphone besitzt, kann den Modus nicht aktivieren, wenn er ein Galaxy Theme nutzt. 

WhatsApp 

Einstellungen > Chats > Design.

Die Einstellung auf den dunklen Modus hat keine Auswirkungen auf die persönlich eingestellten Hintergründe. 

Facebook

PC: Einstellungen > Displayeinstellungen.

Twitter

Einstellungen und Datenschutz > Bildschirm und Ton > Dunkelmodus.

YouTube

Profilbild > Menüleiste > Dunkles Design.

Instagram

Einstellungen > Design > Hell oder Dunkel.

Egal, ob mit Handy oder PC – der Nachtmodus ist bestens dafür geeignet, in einem Online Casino zu spielen. Die Anbieter haben bereits seit einiger Zeit dafür gesorgt, dass Online Casino-Apps für den dunklen Modus einstellbar sind.

So aktivieren Sie den Dunkelmodus im mobilen Webbrowser

Der Dunkelmodus im Webbrowser macht sich besonders bei schlechten Lichtverhältnissen positiv bemerkbar. Außerdem können unsere Augen dunkle Bildelemente besser wahrnehmen und die Inhalte besser fokussieren. Ein gutes Beispiel ist diese Webseite Spin-o-mania.com, die im neuen dunklen Trend designt wurde. Der Anbieter hat für einen dunklen augenschonenden Hintergrund gesorgt, sodass man schnell einen Überblick über das Angebot hat und auch sehr einfach das Top-Angebot mit Freispielen ohne Einzahlung findet.

Wer in einem Webbrowser wie Chrome den Dark Modus aktivieren möchte, kann wie folgt vorgehen: Google-Chrome-App auf dem Android Handy öffnen, auf die drei rechten Punkte oben rechts tippen, Einstellungen aufrufen und dann unter Grundeinstellungen bis zum Punkt Designs scrollen. Jetzt kann die Option dunkel eingestellt werden.

Bitte beachten: Glücksspiel kann süchtig machen. Teilnahme erst ab 18 Jahren. Weitere Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.