Mit Echtgeld zocken: Lässt sich damit wirklich Geld verdienen?

Für die Allermeisten ist es nur ein Traum. Aber es gibt sie tatsächlich: Menschen, die mit online Gambling echtes Geld verdient haben. Jetzt sollte man aber auf keinen Fall seinen Job kündigen und sich beim nächstbesten Casino anmelden. Man muss schon etwas genauer hinsehen.

Quelle: Pixabay / geraltPixabay-Lizenz

Man kann durchaus Gewinne machen und sich ein kleines Taschengeld verdienen, wenn man auf verschiedene Dinge achtet und stets die Ruhe bewahren kann. Gier kann dabei schnell ins Gegenteil schlagen. Auch das beste Online Casino wird man nicht auf Anhieb finden. Man sollte ein wenig probieren und sich dabei auch auf Erfahrungen anderer verlassen.

Der Unterhaltungsfaktor

In erster Linie sollte das Spielen im Online Casino genau das sein. Man spielt, um Spaß zu haben und nicht um Geld zu verdienen. Vermutlich wird das jetzt schon den einen oder anderen Traum zerstören. Aber man redet schließlich vom SPIELEN und nicht vom verdienen. Welches Spiel einem die meiste Freude bringt, muss man dann aber doch selber herausfinden.

Im Gegensatz zu vielen “normalen” Spielen ist hier der Nervenkitzel und die Spannung besonders hoch. Immerhin kann man nicht nur reales Geld gewinnen, sondern es auch verlieren. Konstante Gewinne wird es nie geben. Sollte man ein paar mal in Folge gewonnen haben, sollte man sich überlegen, ob man das Geld nicht lieber in die Tasche steckt, anstatt es gleich wieder einzusetzen. Solange man nicht gierig wird und auch das eigene Überleben nicht von diesen Einnahmen abhängt, kann man auch mal einen Verlust wegstecken. Da hier sehr viel vom Glück abhängt, gibt es keine Kontrolle über die Einnahmen. Es sei denn man wohnt in einer Stadt voller Enten und heißt Gustav.

Durchschnittlich kein Gewinn

Ein Casino will und muss natürlich auch Geld verdienen. So wird das gesamte eingesetzte Geld nie komplett wieder ausgezahlt. Man muss also davon ausgehen, dass man durchschnittlich immer verliert. Hierzu sollte man sich den sogenannten RTP (Return to Player) genau ansehen. Ein RTP von 95 heißt demnach, dass vom Casino nur 95% des Einsatzes ausgegeben werden.

Natürlich kann man auch mal einen Jackpot knacken und damit das große Geld gewinnen. Aber darauf spekulieren sollte man jedoch nicht.

So spielt man richtig um Echtgeld

Wenn man sich erstmal klar gemacht hat, dass man oft verlieren kann und alles nur ein Spiel ist, sollte man sich noch Gedanken um den Einsatz machen.

  • Kenne dein eigenes Limit: Gehe immer davon aus, dass du deinen kompletten Einsatz verlieren kannst. Nimmst du nur das Geld in die Hand, auf das du definitiv verzichten kannst, bist du auf der sicheren Seite und kannst deinen Spaß haben. Erspielst du dann trotzdem einen Gewinn, darfst du dich ganz besonders darüber freuen. Schau dir deinen zukünftigen Anbieter dahingehend an, ob der Limits und verantwortliches Spielen unterstützt.
  • Lies das Kleingedruckte: Eigentlich sollte man die ohnehin bei allen Geschäften im Internet und auch in der realen Welt machen. Schau dir das Kleingedruckte und die Bedingungen genau an, bevor das erste Geld eingesetzt wird.
  • Niemals betrunken zocken: Alkohol und um echtes Geld Spielen ist keine gute Kombination. Man verliert schnell die Kontrolle und wirft alle Vorsichtsmaßnahmen über Bord. Das gleiche gilt natürlich auch, wenn man sich etwas anderes eingeworfen hat, was man ohnehin nie machen sollte. Behalte einen klaren Kopf und genieße das Spiel.

Werden diese Punkte beachtet, dürfte dem Spielvergnügen nichts mehr im Wege stehen. Und es ist und bleibt ein Spiel. Zudem birgt Glücksspiel immer ein Risiko und kann süchtig machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.