Aktuelle Gaming Trends in der mobilen Welt

Jede Epoche hat ihre ganz eigenen Spiele. Wer schon etwas älter ist, kann Spiele aus den 90er Jahren mit den heutigen Vergleichen. Dabei geht es allerdings nicht um die Grafik, die heute natürlich wesentlich besser ist. Wir schauen uns in diesem Artikel einmal die aktuellen Trends an.

Um aktuelle Trends zu sehen, braucht man sich im Grunde nur die Top-Listen des App Store ansehen. Dort wird man schnell erkennen, das es gar nicht die aufwändigen Shooter sind, die auf den meisten iPhones und iPads Zuhause sind. Viel beliebter sind kleine Spiele für zwischendurch und sogar Games im Retro-Design sind absolut In.

Match-3 Spiele

Spiele aus diesem Genre gibt es schon sehr lange und sie erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Während sie anfangs noch aus einfachen Spielfeldern und zumeist Edelsteinen bestanden, sind sie heute wesentlich komplexer. Es gibt wohl kaum jemanden, der noch nicht von Candy Crush Saga oder Bejeweled Blitz gehört hat. Auch Mischungen aus Strategie und Match-3 werden immer beliebter. Ein solches Kombinationsspiel ist zum Beispiel Best Fiends. Hier werden nicht nur Spielsteine kombiniert, sondern auch gegen Schnecken gekämpft. Je besser die Kombinationen sind, desto größer ist der zugefügte Schaden.

Aufbausimulationen

Diese Spiele bieten dem Spieler ein kurzweiliges Vergnügen und können gleichzeitig sehr lange gespielt werden. So spiele ich unter anderem Castle Clash schon seit weit mehr als ein Jahr und bin noch lange nicht am Ziel. Bei solchen Spielen beginnt alles mit einer Handvoll Gebäude, die laufend ergänzt und verbessert werden müssen. Zahlreiche kleine Missionen sorgen für Abwechslung und eine Möglichkeit, kostenlos an die begehrte Ingame Währung zu gelangen.
castle-clash-map

Rätselspiele

Auch dieses Genre hat reichlich Apps zu bieten. Vom Kreuzworträtsel bis zur Flucht aus Räumen gibt es nahezu alles. Es kann durchaus Stunden dauern, bis alle Rätsel eines Levels gelöst sind.

Wimmelbildspiele

Im weitesten Sinne gehören sie natürlich auch zu den Rätselspielen, sind aber mittlerweile zu einem eigenständigen Begriff geworden. Grafisch sind diese Games meist sehr aufwändig, wenngleich sie in den meisten Fällen nur aus Standbildern bestehen. In diesen müssen zahlreiche Objekte gefunden werden.

Glücksspiele

Auch dieses Genre fesselt die Spieler nach wie vor. Schon in der Antike wurde mit Würfeln gespielt. In Zeiten vor den Smartphones und Tablets saß man in der Spielhalle und hat dort an Slot- beziehungsweise Spielautomaten oder mit virtuellen Karten gespielt. Das alles ist auch problemlos auf dem iPhone oder iPad möglich. Geht es aber um richtiges Geld, muss der Umweg über Web-Apps gegangen werden, da solche Apps im deutschen App Store nicht zugelassen werden. Nach Begriffen wie „Solitär“ wird noch immer sehr häufig gesucht.

Kinder-Apps

Diese dürfen natürlich nicht fehlen und werden immer häufiger, zumeist auf einem iPad, installiert. Schon Kinder mit 2 oder 3 Jahren dürfen gelegentlich am iPad spielen. Dafür bieten einige Entwickler altersgerechte Lernspiele. Nicht jeder sieht es gerne, wenn der Nachwuchs schon in jungen Jahren am Tablet sitzt, aber die Zeiten haben sich geändert und selbst Pädagogen wirken an derartigen Games mit.

Fazit:
Vergleicht man die heutigen Trends mit den 90er Jahren, dann waren es damals vor allem Arcade-Spiele, die in den Spielhallen und den ersten Konsolen gespielt wurden. Heute sind die Spiele nicht nur komplexer, sondern auch vielfältiger geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *