Opera Mini Web browser endlich als Universal-App auch auf dem iPad verfügbar


Einfach mit einem
QR Code Reader
einlesen.

von Opera Software ASA

Beschreibung der kostenlosen App:

Endlich ist es soweit. Der Opera Mini präsentiert sich im neuen Gewand und mit einem deutlich flüssigerem Scrolling als vorher. Auch der Zoom wurde überarbeitet. Das beste ist aber, das er als Universal-App endlich auch auf dem iPad läuft.

Schon lange ist dieser Browser auf anderen Plattformen bekannt. Selbst auf alten Handys mit Java bringt dich dieses Programm ins Internet. Anfangs haben alle gezittert, ob Apple ihn jemals in den App Store läßt.

Der Safari Mobile ist ein hervorragender Browser, mit dem man wunderbar surfen kann. Der Seitenaufbau ist sehr schnell und Webseiten werden nur extrem selten nicht richtig dargestellt. Warum also sollte man auf den Opera Mini wechseln? Sollte man gar nicht. Der Mini ist eine hervorragende Ergänzung zum Safari.
Dadurch das der gesamte Traffic über die Server von Opera läuft, werden die Seiten komprimiert und mit viel geringerer Datenmenge an den Opera Mini gesendet. Dadurch verkürzt sich die Ladezeit spürbar. Das macht sich besonders dann bemerkbar, wenn man keine schnelle Internetverbindung hat und sich gerade mit GPRS oder EDGE abmüht. Auch für alle diejenigen, die keinen Vertrag mit Datenflat haben, ist dieser kostenlose Browser bestens geeignet und schont das Portemonnaie.

Durch den sogenannten Speed Dial hat man seine absoluten Favoriten immer in Tippweite. Mit Tabbed Browsing ist es auch unterwegs kein Problem mehrere Webseiten offen zu halten und trotzdem nur wenig Traffic zu verbrauchen.
Über Opera Link können zudem auch noch die Bookmarks gespeichert und mit dem Desktop oder anderen Handys synchronisiert werden.

22 Bewertungen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.