ChicoBrowser – So gehen Kinder sicher mit iPhone oder iPad ins Internet


Einfach mit einem
QR Code Reader
einlesen.

ChicoBrowserSalfeld Computer GmbH

Beschreibung der kostenlosen App:

Nicht selten gibt man sein iPhone oder iPad mal an seine Kinder weiter und lässt sie damit spielen oder auch im Internet surfen. Hier ist es jedoch wichtig, die Kontrolle zu behalten und das Surfverhalten einzuschränken.

Nicht jede Webseite ist auch für Kinder geeignet. Auf dem normalen Browser des iPhone oder iPad kann man jedoch nicht kontrollieren, auf welchen Seiten sich die Kinder befinden oder wo sie sich aufhalten dürfen. Da wird auch schnell mal ein Video über YouTube angesurft, das nicht wirklich jugendfrei ist oder ein Chat besucht, der für Kinder ungeeignet ist.

Kontrolle der Kinder ist unabdingbar

Mit dem ChicoBrowser bekommst du die Kontrolle über die Internetaktivitäten deiner Kinder und kannst sie auch mal unbeaufsichtigt die Internetwelt entdecken lassen. Wichtig ist hier natürlich, das nicht noch diverse weitere Browser installiert sind, mit denen man die Restriktionen umgehen kann.

Statt Filter zu nutzen, können auch spezielle Seiten definiert werden, die besucht werden dürfen. Das ist vergleichbar mit den Black- und Whitelists von Apps, die nur bestimmte Kontakte oder Rufnummern durchlassen.

Protokolle aller Internetaktivitäten

Auch wenn man nicht alles beschränken möchte, behält man dennoch die Kontrolle. Dazu schaust du dir die Protokolle an, in denen ersichtlich ist, auf welchen Webseiten, sich die Kinder die Zeit vertrieben haben. Diese Protokolle können per Email zugesandt werden, sodass man dafür nicht das Gerät der Kinder nehmen muss.

Die Kosten der App und der Kindersicherung

Die Universal-App lässt sich kostenlos im App Store herunterladen und installieren. Um die Filter der Kindersicherung zu nutzen, ist allerdings ein kostenpflichtiger Zugang erforderlich, der mit derzeit 29,95 EUR jährlich zu Buche schlägt. Allerdings besteht die Möglichkeit diesen Dienst 30 Tage kostenlos zu testen. Dieses Angebot sollten Eltern vielleicht wahrnehmen und sich den gesamten Funktionsumfang ansehen.

1 Bewertung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.